WOGEBE Wohnungsgenossenschaft Am Beutelweg e.G. Trier

Menschen und Häuser im Stadtviertel

Soziale Projekte

Aktuelle Projekte:
- Gesundheitsteams

Abgeschlossene Projekte:
- Übersicht


quadrat Hand in Hand



quadrat Das Projekt „Hand in Hand“


DHand in Handurchführung des Projektes „Hand in Hand“ durch die WOGEBE vom 01.07.2012 bis zum 30.06.2014 – Förderung der Personalkosten durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz.

Nach vierjähriger Durchführung des im Rahmen des Programms Soziale Stadt geförderten Modellvorhabens „Trainingswohnen“ war eine weitere Förderung dieses gleichermaßen erfolgreichen wie personell umfangreichen Projektes nicht mehr möglich gewesen.

Um diesen erfolgreichen Ansatz fortführen zu können hatte die WOGEBE ein Konzept für ein Folgeprojekt mit zwei handwerklichen Personalstellen entwickelt, das für die Dauer von zwei Jahren aus Mitteln des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz gefördert wurde.

Der Name des Projektes „Hand in Hand“ war deshalb gewählt worden, da die beiden handwerklichen Fachkräfte eng mit den beiden Fachkräften für quartiersbezogene Sozialarbeit zusammenarbeiteten. Im Vordergrund stand, die Selbsthilfepotenziale von Mitgliedern von WOGEBE zu fördern und zu aktivieren.
Die Entwicklung des Projektes „Hand in Hand“ bezog sich auf den Umstand, dass Selbsthilfepotenziale von BewohnerInnen häufig gerade in Wohnungsbeständen gering ausgeprägt sind, in denen Eigenarbeit gut geeignet wäre, einen Mangel an finanziellen Mitteln zu ersetzen. Anleitung von BewohnerInnen bei der Planung und Ausführung von Arbeiten in Wohnung und Wohnumfeld leistet einen Beitrag, die Nutzungsgebühr (Miete) dauerhaft auf einem bezahlbaren Niveau zu halten.

Der Aufgabenzuschnitt der Fachkräfte im Projekt Hand in Hand bezog sich auf die Bereiche:

quadrat
Koordination und Anleitung der Selbsthilfe von BewohnerInnen bei Neubezug einer Wohnung und bei Wohnungswechsel im Bestand der WOGEBE
quadrat
Unterstützung von älteren Menschen und Menschen mit Behinderungen bei der Erhaltung der Nutzungsqualität des Wohnraums
quadrat
Koordination und Anleitung der Selbsthilfe von BewohnerInnen innerhalb von Instandsetzungsprojekten mit größerem Zuschnitt
quadrat
Organisation und Anleitung von Selbsthilfeaktivitäten von BewohnerInnen bei der Durchführung von Arbeiten in Gemeinschaftsräumen und im Wohnumfeld
quadrat
Vermittlung von Grundqualifikationen im Rahmen einer von der WOGEBE betreuten Selbsthilfe- und Qualifizierungswerkstatt im Wohngebiet.

Die erzielten Effekte bestätigten dessen Notwendigkeit:

Die fachpraktische Anleitung der ProjektteilnehmerInnen und die tätige Mitwirkung der beiden Handwerker gewährleisteten die nötige Qualität bei der Instandsetzung einer Wohnung. Im Interesse der mit Wohnraum versorgten Mitglieder der WOGEBE sorgte diese Vorgehensweise – Beratung, Anleitung und tätige Mitwirkung – für die Herstellung und den Erhalt einer qualitativ guten Wohnung zu bezahlbarer Miete. Das Projekt wirkte sich positiv auf das Lebensgefühl der in diesem Quartier lebenden Menschen aus.

Das Projekt hat insgesamt einen wesentlichen Beitrag zu einer zentralen Zielvorstellung der WOGEBE geleistet: Gleichermaßen bezahlbare wie qualitativ gute Wohnraumversorgung von Haushalten mit geringem Einkommen und/oder im Bezug von Transferleistungen.


Impressum | Datenschutz