WOGEBE Wohnungsgenossenschaft Am Beutelweg e.G. Trier

Menschen und Häuser im Stadtviertel

Organisation


quadrat Selbsthilfe & Beteiligung


Foto:Selbsthilfe & BeteiligungIm Leitbild der WOGEBE spielen Beteiligung und Selbsthilfe als zentrale Elemente des Genossenschaftsgedankens eine wesentliche Rolle.
Unter dem Punkt „Mitgliedschaft bedeutet mehr als ein Mietverhältnis“ wird im Leitbild der WOGEBE von 2011 dazu näher ausgeführt:

„Wesensmerkmale der Genossenschaftsidentität sind neben dem Prinzip der Förderung der Interessen der Mitglieder die Grundsätze der Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung sowie der Identität von Besitzer/-in und Nutzer/-in.

Selbsthilfe fördert die Identifikation mit der baulich-räumlichen Umwelt und den sozialen Zusammenhalt der Bewohner und Bewohnerinnen. Sie fördert die Attraktivität des Wohngebietes. Selbsthilfe ersetzt fehlendes Kapital einkommens- und vermögensschwacher Bevölkerungsgruppen und ermöglicht diesen den Zugang zu bezahlbarem Wohnraum in einer guten Qualität. Durch die Aktivierung von Selbsthilfe zeigt die WOGEBE ihren Mitgliedern Wege auf, wie sich die Lebensqualität im Wohngebiet durch eigenes Tätigwerden steigern lässt.

Bei der Förderung der Selbsthilfepotenziale sowie der regelmäßigen Überprüfung der erbrachten Selbsthilfe werden die unterschiedlichen Fähigkeiten bei einzelnen Bewohnergruppen und Wohnungsbewerbern/-innen angemessen berücksichtigt. Geeignete Maßnahmen aktiver Arbeitsmarktpolitik werden von der WOGEBE genutzt und es wird dem unterschiedlichen Bedarf an Anleitung bei der Selbsthilfe Rechnung getragen.“



quadrat Selbsthilfe – Eigenleistungen

Foto:Selbsthilfe & BeteiligungSeit der Inangriffnahme der ersten Bauprojekte der WOGEBE, der Sanierung der Häuser Am Beutelweg 2-20, konnte durch Eigenleistungen der BewohnerInnen (Selbsthilfe) eine wesentliche Voraussetzung zu die günstigen Mietpreise der WOGEBE geschaffen werden. Die Anteile der Eigenleistungen betrugen bei einzelnen Bauprojekten bis zu 20% der Bausumme. In einem Teil der Objekte wurden Eigenleistungen überwiegend im Rahmen von Qualifizierungsprojekten erbracht, in einem anderen Teil überwiegend als Bewohnerselbsthilfe.

Zur Unterstützung und Anleitung der Selbsthilfe von BewohnerInnen hat die WOGEBE jeweils hauptamtliches Personal eingesetzt, das in der Zeit von 1994 bis 2006 bei der HVS GmbH angestellt war, danach in einem Anstellungsverhältnis bei der WOGEBE selbst.

Ab dem Jahr 2008 spielen Eigenleistungen von BewohnerInnen eine maßgebliche Rolle bei der Instandsetzung der Wohnungen in der Franz-Georg-Straße 41-57 und bei der Durchführung des Modellvorhabens Trainingswohnen.



quadrat Beteiligung – Bewohnervertretung

Die WOGEBE legt Wert darauf, dass sich ihre Mitglieder mit ihren Interessen, ihren Meinungen und Ideen einbringen, wenn es um die weitere Entwicklung innerhalb der Genossenschaft und darüber hinaus im Quartier geht.

Um der Bewohnerschaft eine Stimme zu geben, haben die Genossenschaftsmitglieder im Rahmen der Mitgliederversammlung 2013 die Vertreter für die Dauer von 2 Jahren gewählt.

Ungeachtet ihrer Wohnadresse sind die Bewohnervertreter für die WOGEBE in ihrer Gesamtheit, nicht nur für einzelne Straßen oder gar Häuser zuständig.

Die Bewohnervertretung beschäftigt sich mit Themen, die für die hier lebenden Menschen von Belang sind (wie zum Beispiel: Verkehrssituation, Situation älterer Menschen, Angebote für Kinder und Jugendliche, Müll, Schule, bauliche Entwicklung des Stadtteils...), entwickelt Ideen zur Verbesserung der Bedingungen im Viertel und stößt Veränderungsprozesse an.

In diesem Sinne tauscht sie sich mit dem Vorstand, den Sozialarbeitern der WOGEBE aus und setzt sich bei Verantwortlichen und Entscheidungsträgern für konstruktive Veränderungen ein.

Sie erreichen die Bewohnervertretung über bewohnervertretung-gnutertrevrenhoweb-@wogebe.de

quadrat Aktuelle Zusammensetzung der Bewohnervertretung




Impressum | Datenschutz